Umweltbildung im Schulbesuch

Wir kommen zu Euch.

Während der schwierigen Pandemie-Situation möchte der Botanische Garten der FAU Schulen in der regionalen Umgebung mit besonderen Bildungsangeboten unterstützen. Das für Grundschulklassen konzipierte Angebot `Nektar, Duft und Farbe´ vermittelt spielerisch die Grundlagen der Bestäubung. Aufgrund unserer positiven Erfahrungen mit diesem Programm möchten wir gerne die immer wieder aufkommende Frage `Was können wir tun?´ aufgreifen und als zentralen Ausgangspunkt für Unterrichtseinheiten und eine Biodiversitätsberatung an den Erlanger Schulen nutzen. Dies soll das bestehende Bildungsangebot ergänzen und den Schulklassen zeigen, was sie im Umfeld ihrer Schule selber für die Gestaltung einer insektenfreundlicheren Umwelt tun können.

Auf Tuchfühlung mit dem Distelfalter (Vanessa cardui) bei dem Schmetterlingsprojekt von Stefan Mümmler

Warum Distelfalter Disteln lieben

Im Rahmen eines Schmetterlingsprojektes für Grundschulen möchte der Botanische Garten Schüler dazu einladen, das enge Zusammenwirken von Wildpflanzen und Insekten besser kennenzulernen. Die Schulklassen betreuen über einen Zeitraum von ca. 3 – 5 Wochen die Raupen des Distelfalters in ihren verschiedenen Entwicklungsstadien. Durch die Beobachtung und die Pflege der Raupen gewinnen die Schüler ein tieferes Verständnis und eine eigene Wertschätzung für unsere Umwelt.

Zielgruppe Grundschule: Kinder im Alter zwischen 6 – 9 Jahren
Nach einer Einweisung in das Projekt im Botanischen Garten erhalten die Klassen einige Raupen des Distelfalters. Sie pflegen die ausgehändigten Raupen bis zur Verpuppung in ihren Klassenzimmern. Nachdem die Falter geschlüpft sind, werden sie in der Umgebung der Schule frei gelassen. Zuchtbeginn: Nach den Oster- bzw. Pfingsferien, Rückgabe der Netzkäfige vor den nächsten Schulferien
Zielgruppe: HSU Jgst 1 – 4, NuT Jgst 5: Samenpflanzen als Lebewesen, Ökosystem Grünland
Kosten: 50 €

Zur Buchung bitte das Kontaktformular ausfüllen

Wildbienen, unsere verkannten Helfer

In vielen Schulen gibt es bereits ein Insektenhotel. Lehrerinnen und Lehrer wünschen sich eine päda­gogische Nutzung und Einbindungsmöglichkeiten in den Unterricht. Das komplexe Thema der Blüten- und Bestäuberökologie bietet Schülerinnen und Schülern eine Einführung in die Welt der Insekten, speziell der Wildbienen. Falls ein Schulgarten vorhanden ist, können auch hier Impulse für den Artenschutz gesetzt werden.

Zielgruppe: Grundschule (1. bis 4. Klasse) und der Sekundarstufe 1 (5. bis 6. Klasse)
Zeitraum: Eine Doppelstunde Kosten: 50 €

Zur Buchung bitte das Kontaktformular ausfüllen

Biodiversitätsberatung für Schulen

Hier zeigen kompetente Umweltpädagogen, welche einfachen und leicht umsetzbaren Möglichkeiten sich für einen Insektenschutz und mehr Artenvielfalt im Umfeld der jeweiligen Schule anbieten. Durch Schulprojekte können viele dieser einfachen Gestaltungsideen leicht umgesetzt werden. Diese Biodiversitätsberatung für die nähere Schulumgebung kann eine wichtige Grundlage für eine weitere erfolgreiche Einbindung einer Umweltbildung direkt an den Schulen bieten.

Zielgruppe: Lehrer an den Schulen
Zeitraum: Eine Doppelstunde Kosten: 50 €

Zur Buchung bitte das Kontaktformular ausfüllen

 

 

Kontaktformular: