Lesung im Botanischen Garten: Gefährlich, intelligent, menschlich – Pflanzenwelten in Science-Fiction Romanen, Rudolf Höcker

Aug 25
25. August 2022 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Eintritt 10 €, Anmeldung unter http://gaerten-parks-botanik.de/sitemap/5_Kontakt/

Gefährlich, intelligent, menschlich – Pflanzenwelten in Science-Fiction Romanen
In Science-Fiction Romanen spielen Pflanzen oft eine maßgebende Rolle. Allerdings sind sie so ganz anders, als die Bäume und Blumen unserer realen Erde. Sie erscheinen uns einerseits fremd und sind mit unvorstellbaren Eigenschaften ausgestattet. Sie treten aus den Weiten des Alls den Raumfahrern feindselig gegenüber auf. Aber selbst auf unserer Heimaterde bedrohen sie uns und werden zur Gefahr. Andererseits werden sie als empfindsame und intelligente Lebewesen geschildert, die ein Bewusstsein entwickelt haben, untereinander kommunizieren und miteinander vernetzt sind. Sie tragen humanoide Züge und sind Mitglieder eines intergalaktischen Rates. In manchen Romanen sind sie von unserem verwüsteten Heimatplaneten durch menschliches Verschulden verschwunden. Letzte Reste werden in streng abgeschirmten Räumen bewahrt und kultiviert oder sie werden zu Sehnsuchtsorten in fernen Welten. Spannende Passagen und eindrückliche Schilderungen solcher pflanzlichen Verhaltensweisen aus SF-Romanen werden gelesen. Aber wie realistisch sind solche Pflanzenschilderungen überhaupt? Wir werden erfahren, dass auch unsere reale irdische Pflanzenwelt erstaunliche Fähigkeiten und Leistungen aufweist, die uns bislang nicht bekannt und bewusst waren. Neue Erkenntnisse der Pflanzenforschung werden vorgestellt. Vielleicht führt das dann dazu, dass wir unsere Pflanzen mit einem anderen Blick begegnen werden.