Abendprogramm zur Langen Nacht der Wissenschaften im Botanischen Garten

Mai 21
21. Mai 2022 18:00 Uhr bis 22. Mai 2022 1:00 Uhr
Verschiedene Stationen im Freiland des BG

Abendprogramm 18:00 – 1:00
19:00 Uhr: Dialogischer Vortrag `Cultural Fiction meets Science – Pflanzen und Ernährung in Vergangenheit und Zukunft´
Dr. Alexandra Böhm, Department Germanistik und Komparatistik und Dr. Franz Klebl, Lehrstuhl Molekulare Pflanzenphysiologie

Marktstand der Gemüsesorten
Abendprogramm 18:00 – 1:00
Veranstalter: Lehrstuhl Molekulare Pflanzenphysiologie

Bereits vor etwa 12000 Jahren hat der Mensch begonnen, Pflanzen nach seinen Bedürfnissen zu züchten und im Lauf der Zeit wurden durch Auswahl zufälliger Erbgutvariationen eine Vielzahl von Kulturformen gezüchtet. Am Marktstand soll anhand von Beispielen unterschiedlicher Gemüsesorten der genetische Hintergrund und die Auswirkungen dieser Mutationen erklärt werden.

Plants between Science & Fiction | Unterwegs im Botanischen Garten mit Literatur und Wissenschaft
Abendprogramm 18:00 – 1:00
Veranstalter: Department Germanistik und Komparatistik
Audiowalk

Verschiedene literarische Streifzüge führen Sie durch Botanischen Garten, Aromagarten und Schlossgarten. Lektüren über monströsen Pflanzen, Mutanten und Parasiten, über Bäume in der Literatur des Mittelalters bis hin zur Science Fiction werden hier als Poster- und Audiowalks angeboten. Alle Informationen zum Angebot finden Sie auf der Homepage des Botanischen Gartens.

Botanische Lehrsammlung
Abendprogramm 18:00 – 1:00
Anmeldung unter bg-fuehrungen@fau.de
19:00 Führung 45 min
20:00 Führung 45 min
21:00 Führung 45 min
Die historische Botanische Sammlung der FAU wurde vor fast 200 Jahren gegründet und als `Museum Botanicum Erlangense´ bezeichnet. Die vielfältige Zusammenstellung pflanzlicher Objekte umfasst eindrucksvolle Feuchtpräparate, Kollektionen von Samen und Früchten und eine Sammlung von Hölzern und Versteinerungen. Die Sammlung präsentiert sich nach aufwändiger Überarbeitung im Verwaltungsgebäude des BG.

Neischlhöhle
Abendprogramm 18:00 – 23:00
Ein Erforscher der Höhlen in der Fränkischen Schweiz, Dr. Adalbert Neischl, hat vor über 100 Jahren ein Lehrobjekt für geologisch Interessierte gestaltet und der Universität als Schenkung übertragen. Dieses einzigartige Baudenkmal im Botanischen Garten zeigt den Nachbau faszinierender Tropfsteine, die Originalen aus regionalen Höhlen nachempfunden wurden.