Von Baum zu Baum – Literarischer Abendspaziergang im Herzen Erlangen

Symbolbild zum Artikel. Der Link öffnet das Bild in einer großen Anzeige.
Führung mit Rudolf Höcker zum Tag des Baumes

Führung und Lesung mit Rudolf Höcker am Donnerstag, den 28. Juli um 18:00 Uhr
Eintritt 10 €, Anmeldung unter http://gaerten-parks-botanik.de/sitemap/5_Kontakt/

Die Bäume im Erlanger Schlossgarten und im Botanischen Garten der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg werden im Rahmen des lyrisch-poetischen Baumspazierganges von Rudolf Höcker auf einzigartige Weise porträtiert. Bäume und Menschen sind seit langer Zeit emotional eng verbunden. Dies zeigt sich über die Jahrhunderte hinweg besonders in den Werken von Dichtkunst und Literatur und wird durch Vorträge an passenden Orten in der sommerlichen Garten- und Parkatmosphäre neu erlebbar.

Schon Jean-Jacques Rousseau betont den ästhetischen Wert der Bäume als `Riesenlebewesen´. Im Vergleich dazu mutet die Mahnung des Naturforschers Alexander von Humboldt fast schon als religiös an, wenn er beschwört: „Habt Ehrfurcht vor dem Baum – er ist ein einziges Wunder“. Bei Wilhelm Busch menschelt es, wenn er Bäume im Frühling hoffnungsfroh-poetisch mit dem Spruch: „Die Bäume fahren im Frühling aus der Haut“ belegt. Bäume haben uns Menschen allein durch ihre unglaubliche Größe und ihr beeindruckendes Alter schon immer bewegt. Bei dem abendlichen Garten-Spaziergang flanieren die Besucher von Baum zu Baum und lernen deren vielseitige Facetten in bester literarischer Form kennen.

Botanische Reflexionen runden den Spaziergang ab und laden dazu ein, die beeindruckenden Fakten über diese stillen pflanzlichen Helden zu entdecken und als solche auch zu würdigen.